Golden Ticket System

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ Verwendete Abkürzungen und Begriffe

§1 Verpflichtungen von GTS

  1. Bereitstellung und Instandhaltung der Website als Verkaufsplattform für Tickets
  2. Zahlungsabwicklung von Ticketbestellungen durch Kunden
  3. Elektronischer Versand bzw. Download von Tickets an/für den Kunden
  4. Regelmäßige Auszahlungen an das Theater. Wenn nicht anders vereinbart: 7 Tage nach einer Veranstaltung
  5. Schutz der persönlichen Daten des Kunden und des Theaters

§2 Verpflichtungen des Theaters

  1. Zustimmung zu diesen AGB
  2. Vollständige und fehlerfreie Angaben zu den Veranstaltungen
  3. Korrektur von Versäumnissen im Sinne von Absatz 1 und vollständige Haftung für möglicherweise entstandenen Schaden. GTS ist schad- und klagfrei zu halten
  4. Organisation und Durchführung der Veranstaltungen
  5. Entschädigung des Kunden bei Ausfall von Veranstaltungen
  6. Sofortige Aktualisierung der Buchungsinformationen auf der Website, sollten Tickets nicht via GTS verkauft oder vergeben werden (beispielsweise an der Theaterkasse). Im Zweifelsfall gelten immer die Informationen auf der Website
  7. Sicherstellung, dass alle Aspekte der Veranstaltung und des Betriebes geltendem Recht entsprechen. Das gilt unter anderem, aber nicht ausschließlich, für die Rechte zur Durchführung der Veranstaltung, Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Material (beispielsweise Musik), korrekte Arbeitsverträge und so weiter
  8. Die Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) zur Website nicht an Dritte weiterzugeben
  9. Abführen von Steuern und Abgaben, die möglicherweise anfallen (zum Beispiel Mehrwertsteuer)
  10. Die AGB und die Hausordnung des Theaters, denen der Kunde beim Kauf von Tickets zustimmen muss, dürfen nicht mit diesen AGB im Widerspruch stehen und GTS nicht zu Leistungen gegenüber dem Kunden oder dem Theater verpflichten

§3 Verpflichtungen des Kunden

  1. Zustimmung zu diesen AGB
  2. Einhaltung der AGB und der Hausordnung des Theaters, soweit vorhanden
  3. Das Ticket oder der Buchungscode dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden
  4. Jedwede Ansprüche bzw. Forderungen, die nichts mit der Durchführung von Zahlungen oder der Zustellung von Tickets zu tun haben, also beispielsweise Mängel in der Qualität, Art, Durchführung oder Organisation von Veranstaltungen, sind ausschließlich an das verantwortliche Theater zu richten
  5. Korrekte und vollständige Angaben der für die Buchung relevanten Daten (einschließlich Name und Emailadresse)

§4 Sonstiges

  1. GTS ist niemals im Besitz der Tickets und tritt nur als Vermittler von Zahlungen auf
  2. Das Theater bzw. der Kunde haften vollständig für eventuelle Versäumnisse, die in "§2 Verpflichtungen des Theaters" bzw. "§3 Verpflichtungen des Kunden" aufgeführt sind
  3. GTS prüft nicht, ob das Theater die in §2 Absatz 1 und §2 Absatz 6 definierten Verpflichtungen erfüllt. Für die Korrektheit ist ausschließlich das Theater verantwortlich
  4. Die Abwicklung von Zahlungen erfolgt durch einen unserer Zahlungsanbieter (beispielsweise PayPal). GTS behält sich vor, die Verwendung von einzelnen Zahlungsanbietern einzuschränken (beispielsweise wird Sofort-Überweisung nur bis zu eine Woche vor dem Tag der Veranstaltung angeboten).
  5. Bezüglich des Ticketkaufs wird ein Kaufvertrag zwischen Theater und Endkunden abgeschlossen. Grundlage dafür sind die AGB des Theaters.
  6. Für jeden abgeschlossenen Bestellvorgang erhebt GTS gegenüber dem Theater oder dem Endkunden, je nach Wahl des Theaters, eine anteilige Gebühr an der Gesamtsumme der Preise der gebuchten Tickets, einschließlich aller Steuern und Abgaben. Die Gebühr richtet sich nach unseren aktuellen Gebühren.
  7. GTS behält sich vor, Änderungen an den AGB oder den Gebühren vorzunehmen. GTS informiert das Theater 4 Wochen im Voraus schriftlich oder per E-Mail. Sollte das Theater den geänderten AGB oder Gebühren nicht zustimmen, so besteht ein Kündigungsrecht aus wichtigem Grund. Änderungen an den AGB treten für den Endkunden stets sofort in Kraft und sind ab dem nächsten Ticketkauf wirksam
  8. Neue Gebühren gelten für alle Veranstaltungen, für die noch keine Tickets verkauft wurden, soweit nicht anders vereinbart
  9. Der Umtausch oder Weiterverkauf von Tickets ist ausgeschlossen, sofern die AGB des Theaters nichts anderes Vorsehen. In diesem Fall ist aber gänzlich das Theater für die Abwicklung verantwortlich

§5 Vertragslaufzeit zwischen Theater und GTS

  1. Der Vertrag wird mit der Anmeldung und der damit verpflichtend verbundener Zustimmung des Theaters zu diesen AGB abgeschlossen
  2. Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen
  3. Beide Seiten können den Vertrag mit einer 3 monatigen Frist kündigen
  4. Der Vertrag kann von beiden Seiten auch bei wiederholtem Verstoß gegen diese AGB aus wichtigem Grund gekündigt werden

§6 Abschließende Bestimmungen

  1. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen Bestimmung eine dieser Bestimmung möglichst nahekommende wirksame Regelung zu treffen
  2. Es gilt deutsches Recht
  3. Gerichtsstandort ist Bremen, Deutschland